• Sport-Taping


    • Beschreibung

    • Das elastische Taping bekommt in der Sporttherapie
      einen immer größeren Stellenwert.
      Die erfolgreiche Tape- Anlage muss die Dysfunktion berücksichtigen und unter Betrachtung der Gesamtsituation des Sportlers geklebt werden.

      Die spezifischen Tape-Anlagen können in der Praxis (Hochleistungs- Freizeit- oder Breitensport), der Klinik oder im Rehabereich optimal unterstützend eingesetzt werden.
      Das Kurs-Modul ist auf neuro- muskulo- skeletale Problematiken des Sportlers ausgerichtet.
      In Theorie und Praxis werden den Teilnehmern umfassende Lösungen unter Berücksichtigung des gesamten
      Krankheitsbildes des Sportlers für ein modernes, funktionell elastisches Taping vermittelt.

      Folgende Sportverletzungen aus der täglichen Praxis haben wir hierzu ausgewählt: Supinationstrauma, Knie-, Ellbogen-, Schulter- und Muskelverletzungen, spezifische Rippen- und Beckenproblematiken, Situation Tossy, nervale Problematiken, lymphatische oder fasziale Dysfunktionen,

      Abgerundet werden die individuellen Kursinhalte durch Übungsprogramme in Analogie zur Tape-Anlage.
    • Termin/Preis anfragen                        zurück zur Kursübersicht
    • Details

    • Kursziel: der sichere Umgang mit elastischen Tape-Anlagen bei Verletzungen im Sportbereich. Sowie ein umfassendes Denken zu Anatomie, Biomechanik, myofaszialen Aspekten und/oder globalen Zusammenhängen.

      Seminardauer: 1 tägiger Kurs

      Unterrichtszeiten: 9.00 – 18.00 Uhr (individuell veränderbar)

      Anzahl Teilnehmer: ab 10 TN

      Fortbildungspunkte: pro Unterrichtseinheit wird 1 Fortbildungspunkt unter Vorbehalt
      vergeben (Physiotherapeuten, Masseure, Ergotherapeuten)

      Mitzubringen: Bitte eine scharfe Schere, Schreibmaterial, großes Badetuch und bequeme Kleidung (kurze Hosen/Shorts) mitbringen.

      Inhouse Seminar:
      Vermittlung von Expertenwissen vor Ort in Ihrer Klinik, Praxis, Rehabilitationseinrichtung, mit Ihren Patienten oder in Ihrem Fortbildungszentrum. 

      Dozent:
      Peter Gerstlauer – Physiotherapeut, Sportphysiotherapeut, MT, zertifizierter Tape- Instruktor, Assistenzlehrer MLD, Buchautor